Net

Storify bekommt Konkurrenz von WordPress

WordPress

Viele von Euch kennen oder nutzen Storify als Webdienst, um digitale Inhalte zu kuratieren. Mit Storify könnt Ihr Inhalte von unterschiedlichen Quellen wie z.B.  Twitter, Facebook, YouTube, Flickr und Instagram zusammenstellen und so eine eigene Geschichte erzählen. Diese Funktion wird auch des öfteren genutzt um interessante Themen oder Ereignisse aufzugreifen.

Die zusammengestellten Inhalte lassen sich dann via „Embeded Code“ in die eigene Webseite oder in den eigenen Blog einbinden. Das Einbinden in das Blog funktioniert noch einfacher mit dem Storify-PlugIn. Storify bekommt nun aber direkte Konkurrenz und zwar von WordPress selbst. WordPress hat die Funktionen des „Media Explorers“ um das direkte Suchen und Einbetten von Tweets und YouTube Videos ergänzt. Die Funktion wurde für Blogs auf wordpress.com veröffentlicht. Für selbst-gehostete Blogs wird die Funktion zeitnah mit einem Jetpack-Update nachgereicht.

Media Explore Funktion

  Wie funktioniert das Ganze?

Wenn Ihr in Eurem WordPress-Backend beim Artikel erstellen auf den „Dateien hinzufügen“-Button klickt, wird Euch zusätzlich zu den alten Optionen die Möglichkeit angeboten einen Tweet und/oder ein YouTube Video zu integrieren. Für die Integration stehen Euch verschiedene Suchparameter zur Verfügung:

Bei Twitter:

  • All — Suche innerhalb von Twitter, auch in Hashtags und Nutzernamen
  • With Hashtag — Suche nach einem bestimmten Hashtag
  • By User — Suche nach Tweets von einem bestimmten Nutzer
  • To User — Suche nach Tweets die als „Reply“ oder „Mention“ an einen bestimmten Nutzer gingen.
  • By Location — Suche nach Tweets von einem bestimmten Ort

WordPress Tweet-Suche

Bei YouTube:

  • All — Suche innerhalb von YouTube, auch in Playlisten und Nutzernamen
  • By User — Suche nach Videos von einem bestimmten Nutzer

WordPress YouTube Suche

Damit wird das Einbinden von Inhalten in WordPress noch einfacher. Zwar verfügt diese Funktion noch nicht den Umfang den Storify bietet aber WordPress hat den ersten Schritt in diese Richtung gemacht. Es bleibt spannend ob WordPress diese Funktion stetig ausbauen wird und ob es tatsächlich eine Konkurrenz für Storify werden kann.

Storify
Storify
Entwickler: Storify
Preis: Kostenlos

 

  1. Pingback: Links der Woche: Androidnotifications auf dem Desktop, WordPress Shortcuts, Facebookgewinnspiele uvm

  2. Interessante Erweiterung, da wird das Einrichten von einfachen Newsrooms noch leichter. Hast du das Plugin zufällig schon live auf einer Webseite gesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.